Haar-Check

In meiner selbst erstellen Haut- und Haarcheck Tabelle können Sie einfach schauen ob eine Haarentfernung mit Licht für Sie überhaupt in Frage kommt.

Schauen Sie wie Ihre Haut- und Haarfarbe ungefähr ist. Anschließend können Sie auf den beiden Grafiken ablesen, ob Ihre Haut und Haarfarbe den Anforderungen der IPL-Technik entsprechen.

Jetzt checken

Nur wenn Sie sowohl bei der Hautfarbe, als auch bei der Haarfarbe ein Häkchen haben, funktioniert die IPL Haarentfernung bei Ihnen ohne Probleme. Meine Grafik ist, im Vergleich zu den Tabellen der Gerätehersteller, etwas pessimistischer ausgelegt. Dies liegt ganz einfach daran, dass ich Ihnen hier keine falschen Versprechen machen möchte. Unter Umständen funktionieren moderne Geräte auch bei etwas dunklerer Haut oder helleren Haarfarben.

Ein grünes Häkchen bedeutet, Ihre Haar/Hautfarbe ist geeignet, ein rotes Kreuz bedeuetet, dass ich Ihnen keine IPL Haarentfernung empfehle.

Die Haarfarbe vergleichen

Die Hautfarbe vergleichen

So gehts weiter

Wenn Ihr Haut und Haarcheck erfolgreich war, können Sie sich jetzt ohne Sorgen ein passendes IPL-Gerät aussuchen. Sollte die IPL Haarentfernung jedoch nicht für Sie geeignet sein, empfehle ich einen Blick auf alternative Haarentfernungs-Methoden. Vielleicht finden Sie dort eine weitere, geeignete Alternative zur klassischen Rasur.

Unsicher bei der Haut- und Haartypen Bestimmung?

Wenn Sie sich trotz meiner Tabelle nicht sicher sind, ob Ihre Haut oder Ihre Körperhaare für eine Behandlung mit Licht geeignet sind, sollten Sie einen kurzen Termin mit einem Facharzt machen. Dieser kann Ihnen bei der Bestimmung des Hauttyps helfen und Ihnen eine Behandlungsempfehlung aussprechen.

Was bedeutet „nicht geeignet“?

Wenn ich davon spreche, dass Ihre Haut oder Haarfarbe nicht für eine IPL Haarentfernung geeignet ist, dann liegt das in den physikalischen Grundsätzen der IPL-Technik. Dabei gibt es zwei Fälle, in denen die Behandlung nicht funktioniert:

Fall 1 – Zu helle Haare

Ihre Körperhaare sind zu hell. In diesem Fall würde einfach gar nichts passieren, da sowohl die helle Haut, als auch die Haare das Licht reflektieren. So kann keine Energie zur Haarwurzel gelangen und die Behandlung hätte keinen Effekt.

Fall 2 – Zu dunkle Haut

Ihre Hautfarbe ist zu dunkel. Hierbei besteht die Gefahr, dass das Licht Ihre Haut zu sehr erhitzt, da die dunklen Farbpigmente das Licht absorbieren. Im schlimmsten Fall würde dies zu leichten Verbrennungen führen.

Daher sollten Sie hier besonders auf die richtige Hautfarbe achten und im Zweifelsfall mit einer niedrigen Intensitätsstufe anfangen.

In beiden Fällen empfehle ich Ihnen, sich die alternativen Haarentfernungs-Methoden anzusehen. Vielleicht ist dort noch etwas für Sie dabei.