Fragen und Antworten

FAQBevor Sie ohne Vorwissen ein Gerät zur Behandlung kaufen, möchte ich ihnen die wichtigsten Fragen beantworten.

Somit können Sie sicher sein, dass die Haarentfernung mit Licht bei Ihnen überhaupt möglich ist und für Sie eine angenehme Alternative darstellt.

Bitte lesen Sie die Fragen und Antworten aufmerksam durch, um die richtige Entscheidung treffen zu können! Ich hoffe, dass Sie anschließend genau bescheid wissen, ob und welches IPL Gerät für Sie in Frage kommt.

Tipp: Eine Top-Auswahl an IPL-Geräten finden Sie in meinem Geräte-Vergleich.

Rund um die Technik

In dieser Rubrik geht es darum, was die IPL-Technik ist und wie sie funktioniert. Ein muss für jeden, der sich für die Haarentfernung mittels Lichtimpulsen interessiert.

Funktioniert die IPL-Haarentfernung wirklich?

IPL Haarentfernung Daumen hochSie mögen sich zurecht fragen, ob eine Haarentfernung per Licht wirklich möglich ist. Es klingt fast zu schön um wahr zu sein. Doch dies kann ich ihnen persönlich bestätigen – Haare lassen sich tatsächlich mit Hilfe von Lichtimpulsen zum Ausfallen bringen. Ich wende die IPL-Haarentfernung bei mir selbst seit Jahren an.

Voraussetzung dafür ist ein passendes Gerät, die richtige Haar- und Hautfarbe sowie etwas Geduld. Auch ich war anfangs skeptisch, konnte durch meinen Selbsttest allerdings sehen, dass es wirklich funktioniert.

Wie funktioniert die IPL-Technik?

Haarentfernung mit Licht

Bei der IPL Haarentfernung handelt es sich um die sogenannte IPL-Technologie. Die Abkürzung steht für „Intense Pulsed Light“ und kann sinngemäß mit „intensives, gepulstes Licht“ übersetzt werden. Das Licht wird dabei von einer Xenon Lampe ausgesendet und auf bestimmte Wellenlängen gefiltert.

Bei der Haarentfernung per Licht wird die Haut flächenweise mit einem sanften Lichtblitz behandelt. Die Lichtstrahlen haben eine hohe Energie und geben diese, in Form von Wärme, an die Haare ab. Die Haare leiten die Energie dann bis an die Haarwurzel weiter. Dabei verödet die Haarwurzel und das Haar fällt einige Zeit später aus.

Daher kann man mit diesem Verfahren Körperhaare angenehm und langfristig loswerden. Unangenehmes Rasieren, Waxen oder Epilieren gehört damit langfristig der Vergangenheit an. Früher war diese Technologie Kosmetik-Salons und Haarentfernungs-Studios vorbehalten, doch heutzutage gibt es IPL-Geräte auch für zu Hause.

Wie sieht eine IPL-Behandlung aus? [Video]

video_iplIn meinem kleinen Youtube-Video sehen Sie, wie ein IPL Gerät aussehen und funktionieren kann. So bekommen Sie ein Gefühl von der Handhabung und der Größe eines solchen Gerätes.

In 3 einfachen Schritten demonstriere ich Ihnen, wie einfach eine IPL Behandlung später sein kann. Natürlich stehen die zwei „Blitze“ nur stellvertretend für die zu behandelnde Körperregion.

Sie sollen hier nur erfahren, wie so ein „Blitz“ aussieht. Viel Spaß beim angucken!

Rund um die Behandlung

Alle Fragen, die mit der IPL Behandlung an sich zu tun haben, beantworte ich Ihnen in diesem Abschnitt.

Kann ich eine IPL-Behandlung zu Hause machen?

Früher gab es die entsprechenden Geräte um Haare per Lichtblitz zu entfernen nur in Kosmetik und Körperpflege Salons. Somit war es nötig, mehrere teure Sitzungen zu machen um die Haare wirklich wegzubekommen.

Heutzutage gibt es diverse Hersteller die diese Geräte für den Hausgebrauch anbieten. Somit können Sie die lästigen Haare in Zukunft völlig entspannt und im eigenen Zuhause entfernen. Dafür eignen sich sowohl Bade- als auch Schlafzimmer super.

Wenn Sie direkt zu den Top-Produkten im Bereich Haarentfernung mit Licht springen möchten, klicken Sie hier.

Wieviele Behandlungen sind nötig um die Haare zu entfernen?

Bei der IPL Haarentfernung werden die Haarwurzeln verödet um keine Haare mehr zu produzieren. Damit dies klappt, muss das Haar behandelt werden, während es in der Wachstumsphase ist. Da immer nur ca. 20-40% der Haare (je nach Körperstelle) im Wachstum sind, muss die Behandlung auf jeden Fall nach ca. 1-2 Wochen wiederholt werden, um nach und nach alle Haarwurzeln stilllegen zu können.

Der Grund dafür ist, dass nur aktive Haarwurzeln die erforderlichen Farbpigmente, das sogenannte Melanin, besitzen. Inaktive Haarwurzeln sind transparent. Das Licht kann die Haarwurzel aber nur veröden, wenn es die Farbpigmente enthält.

Je nach Haut- und Haartyp und der Körperregion sind somit auf jeden Fall mehrere Anwendungen nötig. Eine garantierte Zahl kann man da nicht nennen. Meist werden es mit jeder Behandlung weniger aktive Haare, bis schließlich (ab ca. 8-10 Behandlungen) keine Haare mehr nachwachsen. Dann muss die Behandlung nur noch alle 4 Wochen wiederholt werden.

Funktioniert die IPL-Behandlung bei jedem Hauttypen?

Verschiedene HauttypenLeider lassen sich mit der Lichtbehandlung nicht bei jedem Haut- und Haartypen die Haare sauber entfernen. Am besten funktioniert die IPL Haarentfernung bei dunklen Haaren und heller Haut. Etwas hellere Haare auf leicht dunklerer Haut lassen sich natürlich auch entfernen, hier bedarf es in der Regel allerdings mehr Anwendungen.

Blonde Haare lassen sich jedoch nicht entfernen. Dies liegt daran, dass das Prinzip dieser Technologie nur funktioniert, wenn sich dunkle Pigmente in der Haarwurzel befinden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Haarentfernung per Licht bei Ihrem Hauttyp erfolgversprechend ist, schauen Sie sich den Haar-Check an.

Wieviele Lichtimpulse brauche ich?

Funktioniert das wirklich?Fast alle Hersteller werben unter anderem mit der Anzahl an möglichen Lichtimpulsen. Mit der Zahl kann man allerdings erstmal nicht viel anfangen. Um herauszufinden, wielange man mit den Impulsen auskommt, muss man nachrechnen.

Gehen wir davon aus, dass man seinen kompletten Körper behandelt und dafür 500 Lichtimpulse braucht. Außerdem wiederholt man die Behandlung alle zwei Wochen. Das würde bedeuten, dass die Impulse eines durchschnittlichen IPL Gerätes (100.000 Lichtimpulse) für ca. 7 Jahre halten.

((100.000 Impulse/500 Impulse)*2 Wochen)/52 Wochen pro Jahr = 7,69 Jahre

Sie sehen also, dass die Lebensdauer eines guten IPL Gerätes selbst mit einer bewusst hoch gewählten Anzahl an Impulsen pro Behandlung ausreichend lang ist und wechselbare Kartuschen nicht unbedingt erforderlich sind. Wenn Sie weitere Einschätzungen brauchen, wielange ein IPL Gerät ungefähr halten wird, nutzen Sie meinen Lichtimpulse-Rechner.

Habe ich bei dieser Form der Haarentfernung wirklich keine Schmerzen?

Keine Schmerzen bei der IPL HaarentfernungTatsächlich ist diese Methode der Haarentfernung äußerst sanft. Im Vergleich zum Epilieren oder Wachsen, ist die Behandlung mit einem IPL Gerät das reinste Kinderspiel. Bei einer hohen Lichtintensität könnte es zu etwas Hitze kommen. Das Gefühl, das dabei auftritt wird gerne so beschrieben, als würde man mit einem Gummiband über die Haut rutschen. Wählen Sie die Lichtintensität am besten so, dass es sich angenehm für Sie anfühlt.

Sicher ist, dass Sie die Qualen die beim Epilieren oder Waxen auftreten hier auf keinen Fall haben. Auch die Haut wird weniger gereizt, da keine mechanische Einwirkung durch zum Beispiel einen Rasierer stattfindet. Damit werden auch kleine Schnittwunden ausgeschlossen.

Wie läuft eine IPL-Behandlung zu Hause ab?

Schritt 1: Vor der Behandlung müssen Sie sich leider noch einmal rasieren. Damit gewährleisten Sie, dass der Lichtimpuls ungehindert bis zur Haarwurzel vordringen kann. Dieser Schritt ist wichtig!

Schritt 2: Wählen Sie die richtige Intensitätsstufe für Ihren Haut- und Haartyp. Wenn Sie noch nicht wissen, mit welcher Stufe Sie arbeiten, fangen Sie mit einer niedrigen Intensitätsstufe an und steigern sich gegebenenfalls später.

Schritt 3: Behandeln Sie die gewünschte Körperregion Schritt für Schritt mit Ihrem Gerät. Sofern nötig, verwenden Sie einen Präzisionsaufsatz für das Gesicht oder den Intimbereich.

Schritt 4: Wiederholen Sie die Behandlung. Am Anfang in einem Abstand von ca. zwei Wochen, später nur noch alle paar Monate oder nach Bedarf. Die Haare wachsen jetzt nicht mehr nach, sodass auch keine Rasur mehr nötig ist.

Muss ich mich vor der Behandlung rasieren?

RasierenJa – leider müssen Sie vor der Behandlung mit Licht nochmal zum Rasierer greifen. Idealerweise sind bei der Behandlung mit dem Gerät schon wieder Stoppeln zu sehen, aber noch keine ausgewachsenen Haare. Somit kann das Licht optimal zur Haarwurzel vordringen und diese stilllegen.

Dieser Schritt ist zwar nervig, da sie das Rasieren natürlich loswerden wollen, aber vor jeder Behandlung notwendig. Mit der Zeit werden sie merken, dass die Rasur bereits viel einfacher geht, da die Anzahl der Haare verringert wurde und die Haare feiner werden. Sobald alle Haarwurzeln deaktiviert wurden, brauchen sie auch keine Rasur mehr.

Sie dürfen vor der Behandlung allerdings keinen Epilierer verwenden! Dieser reißt die Haare aus, sodass der Lichtimpuls nicht an die Haarwurzel weiter gegeben werden kann.

Darf ich vor der Behandlung auch Wachsen oder Epilieren?

Nein! Die IPL-Behandlung wäre dann sinnlos. Beim Wachsen und Epilieren wird das komplette Haare entfernt, sodass der Lichtimpuls eines IPL-Gerätes nicht mehr zur Haarwurzel weitergeleitet werden würde.

Es ist also nicht schlimm, wenn Sie eine gewachste Körperregion behandeln – es bringt aber nichts für die Haarentfernung.

Sind die Haare nach der IPL-Behandlung sofort weg?

Das Erscheinungsbild der Haut ändert sich natürlich nicht sofort. Mit jeder IPL-Behandlung werden die Haarwurzeln, die gerade aktiv sind, deaktiviert.

Infolgedessen fallen die betroffenen Haare aus und wachsen nicht mehr nach. Bei der nächsten Behandlung sind andere Haarwurzeln aktiv und werden ebenso deaktiviert. Haben Sie schließlich alle Haarwurzeln erwischt, bleibt die Körperregion haarfrei, muss aber weiterhin alle 4-6 Wochen behandelt werden.

Während des ersten Behandlungen werden Sie allerdings bemerken, dass die noch nachwachsenden Haare bereits weicher und feiner sind.

Wie lange bleibt der Körper frei von Haaren?

Sind die Haare erstmal entfernt, brauchen Sie die Körperstelle nur noch ca. alle 4-6 Wochen einmal mit Licht behandeln. Die Haarwurzeln verweilen dadurch im Ruhemodus und somit bleibt Ihre Haut dauerhaft glatt.

Inaktive Haarwurzeln können auch viele Jahre später erst wieder aktiv werden und neue Haare wachsen lassen. Diese müssen Sie dann erneut behandeln.

Können auch Männer dieses System anwenden?

Natürlich funktioniert die Haarentfernung mit Licht auch bei Männern. Da Männer in der Regel dickere Haare haben, müssen die Geräte meist auf eine hohe Intensität eingestellt werden.

Einige Hersteller produzieren auch IPL Geräte speziell für Männer-Haare. Im Prinzip kann aber auch jedes „normale“ IPL-Gerät für Frauen und Männer eingesetzt werden.

Wenn Sie ein IPL-Gerät mit ausreichend Lichtimpulsen kaufen, dann können Sie ihr Gerät auch ohne Probleme mit dem Partner zusammen benutzen. Aus hygienischen Gründen macht es jedoch Sinn, dass jeder seinen eigenen Aufsatz verwendet.

Ein empfehlenswertes Gerät für Männer ist zum Beispiel der Lumea for Men von Philips. Er enthält neben dem IPL-Gerät noch einen Körper-Rasierer für die Rasur vor der Behandlung.

Darf ich die IPL-Behandlung auch im Sommer fortführen?

Sobald Sie viel Zeit in der Sonne verbringen, wird Ihre Haut brauner. Einige Menschen reagieren darauf sehr schnell und sind schon nach wenigen Wochen braun gebrannt.

Für diese Hauttypen empfiehlt es sich, die Behandlung in den Herbst- und Wintermonaten durchzuführen, wenn die Haut wieder heller ist. Die Behandlung auf brauner Haut ist weniger effektiv und bei sehr dunkler Haut sogar gefährlich. Die meisten Geräte sind mittlerweile mit einem Haut-Ton-Sensor ausgestattet, der dann sogar die Behandlung verweigern kann.

Eine dezente Sommerbräune stellt hingegen meist kein Problem dar. Wenden Sie das IPL-Gerät jedoch auf keinen Fall an, wenn Sie einen Sonnenbrand haben!

Gesundheit

Die relativ neue Form der Haarentfernung wirft natürlich auch gesundheitliche Fragen auf. Nachfolgend möchte ich Ihnen einige dieser Fragen beantworten.

Gibt es Gesundheitsrisiken bei der Verwendung von IPL-Geräten?

Bei sachgemäßer Handhabung können Sie die entsprechenden IPL Geräte ohne Bedenken einsetzen. Speziell die Produkte für den Hausgebrauch unterliegen strengen Sicherheits-Richtlinien um Risiken zu minimieren.

Laut Hersteller sollten Sie das Gerät jedoch nicht anwenden bei:

  • einem Sonnenbrand
  • auf Schuppenflechten, Hautausschlag, Akne, Wunden, Ekzemen, Verbrennungen, Herpes
  • bei Krampfadern oder Besenreisern
  • bei Krankheiten wie Hautkrebs, Hautläsionen, Epilepsie, Gefäßerkrankungen, Blutgerinnungsstörungen, Lichtallergie oder auch Herzerkrankungen
  • bei Implantaten und Herzschrittmachern
  • auf Piercings, Tattoos oder Injektionsstellen
  • wenn Sie schwanger sind oder stillen

Je nach Hersteller variieren die Beschreibungen natürlich etwas. Lesen Sie also unbedingt die Anleitung für Ihr Gerät! Im Zweifel halten Sie bitte immer Rücksprache mit einem Hautarzt.

Sind diese Geräte wirklich sicher?

Es ist richtig, dass Sie die Sicherheit dieser Geräte hinterfragen. Immerhin wird die Haut direkt mit energiereichem Licht behandelt. Philips (Hersteller der Lumea Geräte) schreibt dazu:

„Die Sicherheit steht bei Philips an erster Stelle. Philips Lumea wurde zusammen mit führenden Dermatologen entwickelt und erfüllt alle Sicherheitsbestimmungen, die für Geräte für den Heimgebrauch gelten. Ein zusätzliches Sicherheitssystem sorgt dafür, dass ein Blitz nur ausgelöst wird, wenn das Anwendungsfenster vollständigen Kontakt zur Haut hat. Genau wie bei jedem anderen Hautpflegeprodukt können Nebenwirkungen auftreten; diese sind jedoch unwahrscheinlich, wenn Philips Lumea gemäß der Bedienungsanleitung verwendet wird.
[…]
In den 15 Jahren, in denen die IPL-Behandlung bereits angewendet wird, wurden keine ernsthaften Nebenwirkungen oder Hautschäden bekannt, die auf eine langfristige Anwendung zurückzuführen sind. Um ganz sicher zu gehen, solltest Du das Gerät unbedingt gemäß der Bedienungsanleitung nutzen.“

Ich selbst nutze die IPL-Technik nun seit ca. zwei Jahren (mal mehr, mal weniger) und hatte bisher keine Hautreaktionen durch meine IPL Behandlungen. Dabei habe ich bereits unterschiedlichste Geräte ausprobieren können.

Darf ich die IPL-Behandlung auf Leberflecken durchführen?

Nein! Leberflecken, Muttermale und ähnliche Hautveränderungen sind sehr melaninreich und daher auch brauner als der Rest der Haut.

Dort würde die Energie des Lichts in die Haut gehen und nicht die Haarwurzel treffen. Dunkle Flecken sollten daher während der Behandlung weiß abgedeckt werden. Dafür eignet sich zum Beispiel ein weißer Kajal.

Das Weiß reflektiert das Licht und schützt die Hautpartie so vor der Energie.

Kann ich mein IPL-Gerät im Gesicht benutzen?

Viele Hersteller werben auch damit, dass ihr IPL Gerät im Gesicht angewendet werden kann. Teilweise werden dazu spezielle UV-Filter-Aufsätze empfohlen, um die Lichtintensität zu reduzieren. Grundsätzlich stellt die Anwendung im Gesicht also kein Problem dar, Sie sollten das Gerät allerdings stets unterhalb Ihrer Wangenknochen verwenden.

So besteht keine Gefahr für Ihre Augen, welche ansonsten durch den Lichtimpuls geschädigt werden könnten!

IPL-Geräte und Zubehör

Es gibt viele unterschiedliche IPL-Geräte und diverses Zubehör. Diese Rubrik hilft ihnen dabei, einen Überblick zu bekommen.

Welche Geräte zur Enthaarung mit Licht sind zu empfehlen?

GeräteDer Markt ist groß und es gibt mittlerweile viele verschiedene Geräte von diversen Anbietern. Schauen Sie sich meine Übersichtsliste der IPL-Geräte an, um herauszufinden welches Gerät für Sie am besten geeignet ist. In meinen Erfahrungsberichten finden Sie außerdem meine persönliche Meinung zu den einzelnen Geräten.

Bei der Auswahl des richtigen Gerätes sind beispielsweise die zu behandelnde Körperregion, die Nutzungsintensität und natürlich auch die Qualität ausschlaggebend. Außerdem spielt die Anzahl der möglichen Lichtimpulse eine wesentliche Rolle.

Lohnt sich die Anschaffung eines eigenen Gerätes zur Haarentfernung?

IPL Behandlung StudioAuf den ersten Blick sehen die qualitativ hochwertigen Geräte für den Hausgebrauch recht teuer aus. Allerdings handelt es sich hierbei um eine einmalige Zahlung. Danach können Sie die Anwendung beliebig oft an verschiedenen Körperstellen durchführen. Solange bis Sie komplett zufrieden sind.

Gehen Sie in einen Kosmetiksalon, müssen Sie jede Behandlung einzeln bezahlen. Die folgende Übersicht zeigt, mit welchen Gesamtpreisen Sie bei einer IPL Haarentfernung im Salon ungefähr rechnen können. Die Preise stammen aus einem durchschnittlichen Kosmetikstudio in Hamburg.

KörperregionPreis (pro Behandlung)BehandlungenSumme
Bikini und Intimbereich45€8360€
Rücken50€8400€
Achseln29€8232€
Beine komplett inkl. Füße170€81360€
Oberlippe und Kinn45€8360€

Wie Sie sehen, reicht bereits eine Körperregion aus, um die Anschaffung eines eigenen Gerätes zu rechtfertigen.

Der Vorteil eines Salons ist die professionelle Beratung und die meist entspannte Behandlung. Ob Sie soviel Geld in Haarentfernungs-Sitzungen stecken möchten, müssen sie für sich selbst entscheiden. Für die Behandlung zu Hause empfehle ich einen Blick auf meine Vergleichstabelle der besten IPL Geräte.

Muss ich bei der IPL Behandlung ein Kontaktgel verwenden?

Für die IPL Haarentfernung zu Hause brauchen sie in der Regel kein Kontaktgel. Die meisten Geräte funktionieren ohne Kontaktgels und werden auch so ausgeliefert. Dies schließt aber nicht aus, dass sie trotzdem ein Kontaktgel verwenden.

Letztendlich ist dies auch Geschmackssache. Lesen sie sich die Vor- und Nachteile von der Verwendung eines Kontaktgels durch und entscheiden sie selbst, ob sie ein solches Gel verwenden möchten.

Vorteile und Nachteile von Kontaktgels

  • Die Leitfähigkeit für den Lichtimpuls wird erhöht. So kann mehr Energie bis zur Haarwurzel transportiert werden.
  • Das Kontaktgel wirkt kühlend. Die Hitze des Lichtimpulses auf der Haut wird so reduziert. Theoretisch können sie dadurch eine höhere Intensitätsstufe wählen.
  • Bei großen Flächen hilft das Kontaktgel dabei zu sehen, welche Stellen sie bereits behandelt haben.
  • Je nach Hersteller pflegen Kontaktgels gleichzeitig die Haut.
  • Das Kontaktgel ist eine schmierige Angelegenheit und muss anschließend wieder von der Haut entfernt werden.
  • Auch das Gerät muss anschließend gesäubert werden. Ohne Gel fällt dieser Schritt weg.
  • Kontaktgel ist ein zusätzlicher Kostenfaktor.

Brauche ich eine Schutzbrille bei der IPL Behandlung?

Eine Schutzbrille bei der Haarentfernung mit Licht ist in der Regel nicht notwendig. Es reicht, wenn sie bei der Auslösung des Lichtblitzes weggucken oder die Augen kurz schließen. Fast alle Geräte sind außerdem mit einem Kontaktsensor ausgestattet, welcher verhindert, dass sie unabsichtlich einen Blitz auslösen.

Bei einer längeren Behandlung kann eine Schutzbrille allerdings nützlich sein und die Behandlung entspannter machen. Wenn Sie sich durch die Verwendung einer Schutzbrille einfach nur besser fühlen, spricht natürlich auch nichts dagegen eine solche Brille zu benutzen. Im Blog habe ich dazu noch einen ausführlicheren Artikel geschrieben.

Noch Fragen offen?

Sie haben noch weitere Fragen, die Sie nicht auf dieser Seite klären konnten? Hinterlassen Sie einfach einen Kommentar mit Ihrer Frage und ich versuche möglichst zeitnah zu Antworten.

37 Gedanken zu „Fragen und Antworten

  1. Hazal

    Hallo,

    Ich war vor ca. einem Jahr bei einer IPL-Behandlung und habe diese nach 6 Sitzungen abgebrochen, weil sich einfach nicht viel getan hat. Ich wurde leider auch an paar Stellen verbrannt und gehe daher davon aus, dass man es nicht optimal durchgeführt hatte.

    Die Narben sind zum Glück nicht mehr zu sehen. Meine Idee war, nochmal woanders diese Behandlung zu machen oder mir eventuell selbst ein IPL-Gerät zu kaufen.

    Jetzt zu meiner Frage:
    Darf ich jetzt, während der Zeit, wo ich nicht in Behandlung bin epilieren oder schadet es der Behandlung danach?

    Ich bin mir sicher, dass ich das in Zukunft wieder machen möchte und weiß nun nicht, ob ich solange epilieren darf?

    Was ich noch dazu sagen möchte.. Vom Hauttyp bin ich weder ganz hell noch sehr dunkel. Man kann auch nicht sagen, dass ich am Körper einen starken Haarwachstum habe, dennoch ist es ausreichend, um sagen zu können, dass sie weg müssen.
    Ich kann nicht genau beurteilen, ob meine Häärchen von der vorherigen Behandlung wirklich feiner geworden sind. Vielleicht nur minimal. Trotzdem habe ich Angst, dass nach dem Epilieren die Haare wieder anders raus kommen oder ich Nachteile habe für die zukünftige Behandlung.

    Liebe Grüße 😊

    1. Moni Beitragsautor

      Hey Hazal, das klingt aber nicht nach einem guten Studio! Sowas darf eigentlich nicht passieren.
      Mit den Heim-Geräten ist diese Gefahr sehr, sehr gering.

      Zum Thema Epilieren und Wachsen steht weiter oben bereits etwas: Du solltest es während der IPL-Behandlung nicht machen! Damit wird die Behandlung wirkungslos. In der Zeit bleibt leider nur rasieren übrig.

      Alles Gute für dich und liebe Grüße!

  2. Tina

    Hallo Moni :)

    muss man sich unbedingt die Haare im Gesicht rasieren ( Wangen, Oberlippe ) ? Habe feine, dünne aber dunkle Haare auf den Wangen. Möchte ungern die Wangen vorab rasieren. Kann ich mich da verbrennen oder funktioniert es dann einfach nicht wenn ich die Haare dran lasse?

    Vielen Dank schon mal :)

    1. Moni Beitragsautor

      Huhu, du solltest die Haare auf jeden Fall vorher rasieren. Nur so kann der Lichtimpuls ungehindert zur Haarwurzel vordringen. Das Haar oberhalb der Hautoberfläche erwärmt sich sonst ebenfalls, was zu einer stärkeren Hitzebelastung der Haut führt. Liebe Grüße!

  3. Nina

    Eine Freundin ist sehr zufrieden nach einer dauerhaften Haarentfernung. Daher frage ich mich, ob dies auch etwas für mich ist. 1000 Dank für die kenntnisreichen Infos rund um das Thema IPL. Vor allem finde ich den Hinweis hilfreich, dass dunkle Leberflecke mit einem weißen Kajal abgedeckt werden können, damit das Licht auch an dieser Stelle reflektiert wird.

  4. Niigie

    Hallo,
    ich merke nur bei zweiwöchentlicher Anwendung, dass das Haar lichter und weniger wird. Im 4 und auch im 3 Wochenrhythmus merke ich keinen Effekt mehr.
    In der Gebrauchsanleitung wird empfohlen 4x im Zweiwochenrhythmus zu blitzen und dann auf den Vierwochenrhythmus überzugehen.
    Könnte ich auch solange beim zwei Wochenrhythmus bleiben, bis alle Haare weg sind, oder gar auf einen Einwochenzyklus übergehen?

    1. Moni Beitragsautor

      Hey, ich würde dann im 2-Wochen-Plan bleiben, bis die Haare so wenig geworden sind, dass du auf 4 wöchig umsteigen kannst. Habe ich auch schon so gemacht bei einer Körperregionen. Liebe Grüße!

  5. Bari

    Hallo,
    Sie haben Cali so beantwortet, dass die Frauen das Gerät auch am Hals verwenden können. ich habe letzte Woche mir ein IPL lumea gekauft und in der Leitung wurde geschrieben, dass man das Gerät am Hals nicht verwenden darf! ist das dann nicht richtig?
    lg

    1. Moni Beitragsautor

      Hallo, ich kenne nur die Formulierung, dass Männer das Gerät nicht am Hals benutzen sollten (warum habe ich nicht herausfinden können):
      „Bei Männern darf das Gerät nicht im Gesicht und am Hals verwendet werden, einschließlich aller Bartpartien und des gesamten Genitalbereichs.“
      Ansonsten wird es teils sogar in Kosmetik-Studios angeboten. Im Zweifel frag bitte bei deinem Hautarzt nach.

  6. Carmen

    Hallo..
    Ich lasse mich schon lange mit SHR behandeln, bin sehr zufrieden! Es gibt aber 2, 3 Stellen, die sind recht hartnäckig.. kann ich zwischen den SHR sitzungen mit dem IPL Gerät selbst nochmals über die stellen oder wirkt dann die nöcjste sitzung gar nicht mehr so stark? Danke

    1. Moni Beitragsautor

      Hey, gute Frage! Sollte aber kein Problem sein, denn mehr als Blitzen kannst du das Haar nicht. Allerdings macht es nur Sinn, wenn du auch in verschiedenen Wachstumsphasen blitzt, sonst ist fast sinnlos.

    1. Moni Beitragsautor

      Hey, die Haare sollten nicht gewachst werden! Dann funktioniert die IPL-Behandlung nicht. Es muss etwas Haar da sein, damit das Licht bis zur Haarwurzel vordringen kann.

    1. Moni Beitragsautor

      Ja, das ist kein Problem. Den Aufsatz sollte man aus Hygiene-Gründen natürlich sauber halten, aber sonst spricht nichts dagegen.

  7. Yuliya

    guten abend!
    Heute habe ich per Post das ILL Remington 6750 i Light Prestige bekommen und nach Bedienungsanleitung benutzt ( gründliche Rasur der Beine, abgetrocknet und das Gerät auf niedrigster Stufe getestet.) Leider tat es auch ziemlich weh und war sehr unangenehm- ich spreche nicht von kurzem Hitzegefühl sondern eher von stechendem Schmerzen. Vom Hautzyp hätte es auch gepasst : helle Haut / dunkle haare.
    Aber wenn ich mir vorstelle das ganze Bein mit solchen Schmerzen zu behandeln, dann greife ich doch zum Rasierer zurück. :-(

    Haben Sie eine Vermutung voran es liegen könnte, dass es schmerzhaft war? Ich habe es an drei unterschiedlichen Stellen am Bein ausprobiert und es hat weh. Soll man vlt. Einen Tag nach der Rasur warten, damit die Haut noch so irritiert ist?

    1. Moni Beitragsautor

      Hey, die IPL Behandlung sollte keinesfalls so schmerzen, wie du es beschreibst! Hast du das Gerät mal an einer anderen Körperregion getestet?

  8. Diellza

    Mein Philiphs Lumea gibt keine Lichtimpulse es funktioniert so weit alles ich stelle das Gerät an setze es auf die Haut die Anzeige hinten leuchtet grün aber wenn ich auf den Knopf drücke gibt es keinen Lichtimpuls was könnte das Problem sein? Ich wäre sehr froh um eine Antwort

    1. Moni Beitragsautor

      Ich würde vorschlagen, dass du dich damit einfach an den Support von Philips wendest. Die wissen im Zweifel am besten, was zu tun ist und ob ein Garantiefall vorliegt. Liebe Grüße!

  9. Lili

    Hallo,
    ich habe mal gelesen, dass eine Frau nach der „dauerhaften“ Haarentfernung mit Licht an der behandelten Stelle nicht mehr braun wird. Stimmt das? Oder bzw. nur fleckig?
    Freue mich auf eine Antwort

    1. Moni Beitragsautor

      Hallo, davon habe ich noch nie gehört und bisher auch keine Probleme gehabt. IPL wird, soweit ich weiß, sogar bei Pigmentflecken etc. eingesetzt um diese zu reduzieren.

  10. cali

    Hallo,
    Muss ich mich immer rasieren vorher oder würde es auch mit einer haarentfernungscreme gehen bspw am gesicht? Und kann man sich am hals auvh lasern also in der mitte des halses?

    1. Moni Beitragsautor

      Du musst dich vorher rasieren, Haarentfernungscreme geht leider nicht. Die IPL Behandlung am Hals sollte jedoch kein Problem sein.

  11. Serry

    habe mir heute ein gebrauchtes IPL Gerät gekauft meine Frage , kann ich das Gerät eine Nacht im Auto lassen..oder geht da was kaputt ?

  12. Ana

    Hallo ich wollte gerne wissen ob es ein unterschied macht mit welcher stufe man sich behandelt?hat man die gleichen ergebnis?unabhängig von denn stufen

    1. Moni Beitragsautor

      Hallo Carmen, laut Anleitung ist die Behandlung des Intimbereichs kein Problem. Lediglich die „inneren Schamlippen“ sollten (natürlich) nicht mitgeblitzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.